Language
Language
Hotline: +49 6322 910 8901 info@chiropraxis-schubert.de
Login
Häufige Fragen

FAQ

Ich bin noch unsicher, was kann ich tun?

Schauen Sie sich zunächst unsere Animationen an, daraus lernen Sie mehr über Chiropraktik und wobei sie helfen kann. Wenn Sie dennoch weitere Fragen haben, können Sie uns anrufen. Wir beantworten Ihre Fragen schnell und gerne.

Zuletzt aktualisiert am 02.02.2017 von Jens Schubert.

Wer kann behandelt werden?

Grundsätzlich können Patienten jeden Alters behandelt werden. Vom Säugling bis ins hohe Alter profitiert jeder auf eine andere Weise.

Während in jungem Alter eher die Prävention oder akute Schmerzbehandlung im Vordergrund liegt, ist bei vielen älteren Patienten eine Linderung von Schmerzen oder Problemen das Hauptthema. 

Alleine der Geburtsvorgang ist oftmals ein traumatisches Erlebnis für den noch kleinen Körper, welches oftmals Probleme im Nackenbereich oder der Wirbelsäule nach sich zieht. Unbehandelt können aus diesen Fehlstellungen und Blockaden später massive Beeinträchtigungen hervortreten (Schiefhals, Skoliose etc.)

Zuletzt aktualisiert am 20.11.2015 von Jens Schubert.

Wer übernimmt die Kosten?

Generell übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Gebühren nicht. Da wir in Deutschland unter dem Heilpraktikergesetz arbeiten müssen, kann eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung eine gute Lösung sein, da diese die Gebühren in der Regel übernehmen. Private Kassen übernehmen die Kosten im Regelfall. Bitte klären Sie ggf. vor der Behandlung eine Übernahme der Kosten direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

Zuletzt aktualisiert am 20.11.2015 von Jens Schubert.

Wann sollte ich zum Chiropraktor gehen?

Grundsätzlich profitiert jeder von einer Behandlung bzw. einem Check-up. Da viele Blockaden erst sehr viel später Schmerzen hervorrufen, bemerkt man diese erstmal nicht. Eine Untersuchung durch den Chiropraktor stellt sicher, dass Ihre Wirbelsäule, die zugehörigen Wirbel und alle Nervenstränge optimal funktionieren.

Zuletzt aktualisiert am 23.01.2015 von Jens Schubert.

Wieviel kostet eine Behandlung und wie oft muss ich behandelt werden?

Die Erstbehandlung mit Aufnahme Ihrer Krankengeschichte kostet ca. 80 Euro. Folgetermine kosten ca. 50 Euro. Kinder und Studenten erhalten einen Rabatt. In der Regel führen zwischen 3-6 Behandlungen zum Erfolg, dies hängt allerdings davon ab, wie problematisch Ihre Beschwerden sind, wie es um Ihre allgemeine Verfassung steht und seit wann Sie die Beschwerden schon haben.
Generell empfehlen wir je nach Patient auch regelmässige Kontrolltermine zur Vorbeugung im Abstand von z.B. 8 oder 12 Wochen.

Zuletzt aktualisiert am 05.07.2017 von Jens Schubert.

Wie wichtig ist eine Behandlung für Babys, Kinder und Jugendliche?

Babys, Kinder und Jugendliche sind sehr vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Die Geburt, Stürze, schwere Schulranzen, falsche Haltung beim Sitzen bzw. Lernen sind nur einige Beispiele, die Auswirkungen auf den Körper haben können. Hier hilft Chiropraktik um eventuelle Blockaden wieder zu lösen und ein gesundes Wachstum der Kinder zu fördern.

Aber auch genetische Veranlagungen, wie z.B. eine Verkrümmung der Wirbelsäule (Skoliose) können geheilt oder der Zustand zumindest stark verbessert werden. Je früher die Behandlung beginnt, desto besser. Sobald der Körper ausgewachsen ist, lässt sich meist nur noch Schaden begrenzen.

Zuletzt aktualisiert am 20.11.2015 von Jens Schubert.

Ist das Einrenken, bzw ist das gefährlich ?

Korrekt durchgeführt ist das Risiko einer chiropraktischen Behandlung sehr niedrig. Da der Wirbel innerhalb seines natürlichen Bewegungsspielraumes mittles einem Impuls bewegt wird, kommt es nicht zu einer Abnutzung oder "Ausleiern". Eventuelle Knack-Geräusche sind auf den Gasaustausch zwischen den Gelenken bzw. Wirbeln zurückzuführen und harmlos.

Diese korrekt angewandte Technik kann nur durch DCG-Chiropraktoren durchgeführt werden. Für genauere Informationen bitte auch die Antwort zu Frage 9 bzw. das dort angehängte PDF lesen.

Zuletzt aktualisiert am 23.01.2015 von Jens Schubert.

Wie oft kann ich mich behandeln lassen, leiern die Gelenke aus?

Ist die Behandlung spezifisch, wird der Wirbel nur in seinem natürlichen Bewegungsspielraum bewegt und kann daher nicht "ausleiern". Dies bedeutet, dass auch mehrfache Behandlungen hintereinander kein Risiko darstellen.

Zuletzt aktualisiert am 04.01.2015 von Jens Schubert.

Ist die Behandlung schmerzhaft ?

Die Behandlung selbst ist schmerzfrei, falls jedoch starke Verspannungen oder Muskelschmerzen vorhanden sind, kann es sich indirekt leicht unangenehm anfühlen. 

Zuletzt aktualisiert am 04.01.2015 von Jens Schubert.

Chiropraktor, Chirotherapeut, Chiropraktiker ?

In Deutschland ist der Beruf des Chiropraktors bzw. Chiropraktikers nicht geregelt, d.h. jeder kann sich theoretisch Chiropraktiker nennen.

 

Chirotherapeut: Ein Arzt, der sich mittels Kursen in Chiropraktik weiterbildet.

Chiropraktiker: Ein Heilpraktiker, der sich mittels Kursen in Chiropraktik weiterbildet.

Chiropraktor: Absolvent eines medizinischen Hochschulstudiums der Chiropraktik an einer Universität im Ausland. Chiropraktoren haben Ihre Kenntnisse in einem Studium zwischen 5-7 Jahren nur zum Thema Chiropraktik erlangt. Dieses Studium wird mit dem Titel "Doctor of Chiropractic" oder "Master of Chiropractic" abgeschlossen und nur diese Methoden entsprechen den strengen Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die wir Ihnen hier zum Download bereitstellen.

Es gilt zu beachten, dass auch anderen Praxen von "Amerikanischer Chiropraktik" sprechen oder den Titel "Master of Chiropractic" verwenden, ohne dass dies jedoch ein Universitätsabschluss ist. Diese entsprechen NICHT den WHO Richtlinien und sind ebenfalls nicht von der ECU akkreditiert. Wenn Sie sicher gehen möchten, prüfen Sie ob Ihr Chiropraktor an einer der von der ECU (European Chiropractors' Union) aufgelisteten Universitäten studiert hat.

Zuletzt aktualisiert am 02.02.2017 von Jens Schubert.

Was sollte ich tun, wenn meine Schmerzen weg sind ?

Besprechen Sie Ihre Lage mit Ihrem Chiropraktor, durch die jahrelange Erfahrung wird er Ihnen sagen, wann eine weitere Behandlung nicht mehr nötig ist. Generell sind durch unsere Verhaltensweisen (wenig Sport, viel Sitzen, schlechte Haltung etc.) Kontrolluntersuchungen z.B. alle 8-12 Wochen sinnvoll, ähnlich der vorbeugenden Kontrolle beim Zahnarzt. Sie sollten nicht erst zum Arzt gehen, wenn Sie Schmerzen empfinden.

Zuletzt aktualisiert am 20.11.2015 von Jens Schubert.

© Alle Rechte vorbehalten

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.